26.05.2018 07:59 Alter: 23 Tage

NTP: Mobilfunk erzeugt Krebserkrankungen

Kategorie: Mobilfunk/Handy

 

Kurzfassung als deutsche Übersetzung

Das National Toxicology Program, kurz NTP, hat mittels Versuchen an Ratten nachgewiesen, dass Mobilfunkstrahlung Krebs erzeugt. Dieser Befund wurde am Mittwoch, 21.3.2018 im Rahmen einer dreitägigen Konferenz präsentiert, organisiert von der nordamerikanischen FDA.

Der dabei beobachtete Krebstyp, Herzgebewekrebs, ist bei Ratten sehr selten, eine zufällige Erkrankung kann somit ausgeschlossen werden. Alarmierend ist die Tatsache, dass genau dieser Krebstyp auch bei Menschen beobachtet werden, die ihre Mobilfunkgeräte jahrelang auf der höchsten Verbrauchsstufe benutzt haben. Im Versuch wurden je 105 männliche und weibliche Ratten 2 Jahre lang einer Ganzkörperbestrahlung ausgesetzt, 9 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche. Geprüft wurden die in der Mobilfunkbranche üblichen Frequenzen, von der 1. bis zur 4. Generation.

Die Wissenschaftler erwarten, dass dieser Befund die Debatte über Mobilfunk verändern wird, insbesondere im Hinblick auf die nächste, fünfte Generation.

Kevin Mottus, der Präsident der kalifornischen Hirntumorgesellschaft, setzt Mobiltelefone gleich mit Asbest und Tabak; sie sollten Warnhinweise bekommen, um vor Gesundheitsrisiken zu warnen.

Die Studie zeigt ausserdem, dass neugeborene Ratten ein kleineres Gewicht und eine höhere Sterblichkeitsrate haben, wenn sie in einer bestrahlten Kammer leben. Quelle: https://ntp.niehs.nih.gov/ntp/about_ntp/trpanel/2018/march/tr596peerdraft.pdf