23.06.2017 06:32 Alter: 1 Jahre

Smartphone-Verbindung für das Auto birgt Risiken

Kategorie: Mobilfunk/Handy

 

Sicherheitslücken bei teils verstecktem Standard "MirrorLink" entdeckt

New York (pte003/05.09.2016/06:10) -

Ausgerechnet Software, die offiziell oft gar nicht aktiviert ist, könnte Hackern ein Einfallstor in so manches Autos bieten. Davor warnen Forscher der Tandon School of Engineering engineering.nyu.edu an der New York University (NYU). Verantwortlich dafür sind Sicherheitslücken im Standard "MirrorLink" mirrorlink.com , der eine Verbindung zwischen Smartphone und In-Car-Systemen ermöglicht. Diese Software wird auch in Modellen ausgeliefert, die sie gar nicht nutzen - und ist dort für Bastler oft leicht zu aktivieren.

weiter..........