06.09.2019 17:02 Alter: 69 Tage

Chinesische GPS-Tracker gefährden Kinder

Kategorie: Mobilfunk/Handy

 

Anti-Viren-Spezialist Avast warnt Anwender: Hacker können den Aufenthaltsort leicht ausspähen

Prag (pte018/06.09.2019/12:30) - Eltern, die ihren Nachwuchs mit GPS-Trackern ausstatten, um stets zu wissen, wo er steckt, bringen ihn unabsichtlich in Gefahr. Denn Geräte, zum Beispiel vom chinesischen Hersteller Shenzhen i365 Tech, lassen sich relativ einfach von Fremden ausspähen, wie der tschechische Anti-Viren-Spezialist Avast avast.com ermittelt hat. Das Problem: Die Koordinaten der Kinder werden in einer Cloud gespeichert.

Weiter>>>>>