16.05.2018 09:45 Alter: 91 Tage

BUND: Smarte Haushaltshelfer lassen Stromrechnung in die Höhe schnellen

Kategorie: Elektrosmog

 

Die Tendenz, Geräte im Haushalt zu vernetzen, steigt. Bis 2025 ist europaweit mit 1,7 Mrd. vernetzten Haushaltsgeräten zu rechnen, zusätzlich zu den klassischen Produkten der Informations- und Kommunikationstechnik. Dies ergibt eine Kurzstudie des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die im Rahmen der Berliner Energietage vorgestellt wurde.

"Sind Haushaltsgeräte rund um die Uhr empfangsbereit, um auf Sprachbefehle oder Signale anderer Geräte zu reagieren, kann das Umwelt und Verbraucher teuer zu stehen kommen", sagt Ralph Hintermann, einer der Studienautoren. Die Stromrechnung eines Haushalts könne um bis zu 100 Euro pro Jahr steigen. "Europaweit kann sich dieser Mehrverbrauch langfristig auf 70 TWh pro Jahr summieren. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch aller privaten Haushalte in Italien."

Weiter>>>>